Bilder-Welt.net

Wälder


In Mitteleuropa sind Wälder die mit Abstand verbreitetste Bewuchsform der Landschaften. Aufgrund der ausreichenden Niederschläge und relativ kurzen Winter (lange Vegetationsperiode) gehören sie zu den produktivsten Wäldern weltweit.
Im Tiefland dominiert auf guten Böden die Rotbuche, auf schlechteren die Eiche zusammen mit Hainbuche und Birke. Die heute überall forstlich angebaute Kiefer käme von Natur aus kaum vor, sie wäre extrem selten. In den Niederungen auf nassen Böden finden sich Bruch- und Sumpfwälder mit Erle und Esche. In den großen Tälern mit periodischen Überschwemmungen die Weiden direkt am Fluss und Ulmen mit Eschen, Hainbuchen und Feld-Ahorn etwas weiter landein, wo die Dauer der Überschwemmungen kürzer ist. Dort finden sich auch die Linden.
Im Bergland schließlich finden sich bis zu einer Höhenlage von ~800m Rotbuchen, darüber dominiert die Fichte. In Schluchten und an schattigen Hängen wachsen Berg- und Spitzahorn.
Neben diesen häufigen Waldformen gibt es noch zahlreiche Untertypen und Übergänge, so dass die Klassifizierung der Wälder selbst für Fachleute schwierig sein kann.
Was wir heute in Mitteleuropa noch haben, sind keine Wälder, sondern Forste. Nach Holzproduktivität ausgewählte Baumarten sind in Reih und Glied wie auf einem Acker gepflanzt, nur ist die Zeitspanne zwischen Pflanzung und Ernte ungleich länger. Da die Forstwirtschaft für sich praktisch jede denkbare Fläche in Anspruch genommen hat, sind natürliche Wälder nahezu ausgerottet. Nur noch ganz selten kommen sie in winzigen Restbeständen vor. Auch mancher noch natürlich wirkende Wald lässt bei näherer Ansehensweise seine forstliche Herkunft erkennen, wie es z.B. bei den pseudo-natürlichen (Forst)-Auen-wäldern in der Elbaue der Fall ist.
Heute noch wirklich natürliche Wälder zu finden, ist eine sehr komplizierte Angelegenheit. Nur der kombinierte Einsatz von Fachliteratur, Fachkarten und Sattelitenfotos ermöglicht es im Zusammenspiel mit Fachwissen, fündig zu werden. Die Lage wird von Forstwirtschaft und Behörden gehütet, wie ein Staatsgeheimnis!
Für die nachfolgend präsentierten Fotos wirklicher Wälder waren jahrelange Recherchen die Vorarbeit! Es sind Fotos, die die edle Schönheit einer zerstörten Natur noch zeigen, weil die Zerstörung nicht ganz vollständig ist. Etwa 0,2% der Wälder sind bisher der Ausrottung entgangen. Sie zu erhalten, ist das Ziel verschiedener Naturschutz-Verbände und neuerdings teils sogar der Forstwirtschaft – als Studienobjekt. Auch aktuell ist die Bedrohung noch keineswegs ausgestanden! Gerade in jüngster Vergangenheit haben Fälle von Waldfrevel wieder zugenommen – ganz besonders mit alten Eichen als Ziel.
„…Mit seinen Eichen, seinen Linden, werd ich es immer wieder finden…“ schreibt Heinrich Heine in einem seiner Gedichte. Heute würde er Deutschland nicht wieder finden!

 

Und hier geht es zurück

 

Pflanzen

Die Welt ist voller Pflanzen. Sie sind ein prägender Bestandteil fast einer jeden Landschaft und beeinflussen unser Leben auf vielfältige Art. Ohne Pflanzen wäre menschliches Leben nicht möglich.
Ungeachtet dieser direkten Abhängigkeit von den Pflanzen sind sie auch eine Bereicherung der mental-ästhetischen Art. Welche Vielfalt von Farben und Formen! Von jeher haben sie Menschen beeindruckt und erfreut.
Es gibt sogar einen Zweig der Wissenschaft, des sich ausschließlich mit Pflanzen befasst, die Botanik. Sie hat Anhänger, die von der berauschenden Schönheit der Pflanzen motiviert, für deren Erhalt und Schutz wirken.
Und dieser Schutz ist in dicht besiedelten Regionen der Erde, so z.B. in Mitteleuropa, auch dringend geboten. Rund ein Drittel der Pflanzenarten ist so bedroht, dass ihr Überleben nicht sichergestellt ist. Die Rote Liste ist das Werk, das als fundamentaler Leitfaden für jeden Schutz von Pflanzen die Grundlage darstellt. Sie wird regelmäßig aktualisiert und den wechselnden Gefährdungen angepasst.
Ursache der Gefährdung ist in der Regel der Verlust von Lebensräumen. Arten, die an bestimmte Natur-Landschaften angepasst sind können sich der kultivierten Landschaft nicht anpassen und sterben aus. Es ist der Mangel an „Wildnis“, der den Pflanzen den Tod bringt.
Und es ist die enorme Geschwindigkeit von durch den Menschen hervorgerufenen Veränderungen, allen voran die Nährstoffanreicherung (Eutrophierung). Viele Pflanzen konnten Jahrmillionen existieren, weil sie sich an Nährstoff-Mangelverhältnisse perfekt angepasst haben. Genau diese Arten sterben jetzt aus, da sie mit einer „Überdosis“ von Nährstoffen überrollt werden. Das Umfeld des Menschen besteht immer mehr aus einer Welt von Pflanzen massiv nährstoff-überlasteter Biotope, völlig unnatürlich. Wenn irgendwo noch ein Rest natürlicher Umwelt erhalten geblieben ist, ist das Staunen über diese fremde natürliche Welt groß. Und auch das über deren unbekannte Pflanzen.
Eigentlich sollte es auch in Deutschland möglich sein, einige Reste von Natur mit den dazu gehörigen Pflanzen zu erhalten, so wie es im Ausland ringsumher geschieht. Doch es ist nicht mehr viel Spielraum geblieben: jetzt oder nie wird es gelingen! Hat der Artenschwund erst einen bestimmten Punkt überschritten, so ist das der Punkt ohne Wiederkehr!

 

Und hier geht es  zurück

 

Preise und Qualitäten


Die Bilder sind in zwei Preisgruppen unterteilt.

Preisgruppe 2 wird für Bilder verlangt, deren logistischer Aufwand nichts mehr mit normaler Fotografie zu tun hat. Beispielsweise ein Jahrzehnt intensiver Recherchen.

 

Preisgruppe 1 Preisgruppe 2
Format A4, Laserdruck, laminiert
48,-€ 128,-€
Format A3, Laserdruck, laminiert 68,-€ 148,-€
Format A2, Inkjetdruck, nicht laminiert 110,-€ 190,-€

 

Die Preise sind Nettopreise inklusive Verpackung und Versand. Die Besteuerung erfolgt nach § 19 Umsatzsteuergesetz (Kleinunternehmerregelung) ohne Ehhebung/Auszeichnung Mehrwertsteuer.
Auf Anfrage können auch andere Qualitäten bzw. Formate geliefert werden (bis A0), vorausgesetzt technische Durchführbarkeit und ein sinnvolles Verhältnis von Aufwand und Nutzen. Kleiner als A4 werden die Bilder nicht gedruckt, außer sie sind in eine größere Collage eingebunden. (sehen Sie dazu bitte in den "Allgemeinen Geschäftsbedingungen")
Bilddateien auf Datenträger werden nur an Körperschaften (z.B. Vereine, Betriebe) verkauft, nicht an Privatpersonen. Nehmen Sie dazu bitte Kontakt auf.

Für entsprechende und andere Anfragen ist der Link unter den Bildtiteln bestimmt. Das Warenkorb-System ist nur für verbindliche Bestellungen vorgesehen.

Der Aufpreis für Sonderwünsche richtet sich nach dem Mehraufwand und wird schnellstmöglich  mitgeteilt, eventuell müssen dafür jedoch erst Recherchen durchgeführt werden.
 

Bilder-Welt Natur- und Kulturfotografie

Andreas Korschefsky
Lilienthalstraße 7
06886 Wittenberg

Internet: www.bilder-welt.net
Telefon: 0151 / 22093535

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.

Finanzamt Wittenberg
Steuernummer: 115 / 240 / 07128

Besteuerung nach § 19, Abs. 1 Umsatzsteuergesetz

 

Bitte klicken Sie hier, um die aktuellen AGB zu lesen.

 

Bildwirkung und Qualität

Technische Qualität und Bildwirkung gehen nur selten Hand in Hand. Vielmehr ist es oftmals so, dass gerade die beeindruckendsten Bilder, bei besonderen und besonders schwierigen Licht-verhältnissen aufgenommen, die Grenzen des technisch möglichen tangieren. Zwar ist man mit den hochwertigen Zeiss-Objektiven hier bestens gewappnet und kann weit in Grenzbereiche eindringen. Physikalische Gesetzmäßigkeiten können aber auch die besten Objektive nicht aufheben.
Auch ermöglicht die angewandte Kombination aus analog und digital mehr Nachbearbeitungs-Finessen zur Bildfehler-Korrektur, als reine Digital-Fotografie. Die Spielräume sind einfach größer und das kann man nutzen. Völlige Korrektur ist aber ebenfalls nicht immer möglich. Beeindruckende Lichtstimmungen fordern mitunter ihren Tribut an der technischen Qualität.

Wenn sie die Bilder auf dem Monitor betrachten, erhalten sie zwar einen realistischen Eindruck von der Bildwirkung, nicht jedoch von der technischen Qualität. Die Bilder sind stark komprimiert und verkleinert.
Damit sie dennoch Klarheit auch über die technische Qualität haben, ist den Bildern ein Qualitäts-Index zugeordnet. Er unterscheidet zwischen verschiedenen Graden von Schärfe und Struktur und zeigt ferner die Auflösung an, alles natürlich bezogen auf die Originale.
Die Schärfe ist unterteilt in "hart" (***), "mittel" (**) und "weich" (*). Harte Schärfe ist der Bildwirkung nicht immer zuträglich, es ist gewissermaßen eine "Über-Schärfe". Ich fände es jedoch unangemessen, die Leistung der Objektive zu konterkarieren, indem die Schärfe technisch kleingehalten wird - was gestochen scharf geraten ist, behält diese Schärfe. Dem Augeneindruck entsprechend und somit naturgetreu ist die mittlere Schärfe. Meistens das Optimum. Motive mit weicher Schärfe sind in der aktuellen Galerie nicht enthalten.
Die Struktur ist unterteilt in "fein" (***), "mittel" (**) und "grob" (*). Eine feine Struktur ist stets das Optimum. Der schon erwähnte Tribut an schwierige Lichtstimmungen äußert sich meist in Form von etwas groberer Struktur, die dann dem Index "mittel" zugeordnet sind. Motive mit grober Struktur sind in der aktuellen Galerie nicht enthalten.

Für Formate bis A2 sind alle Qualitäten mehr als ausreichend. Für die ausgesprochenen Großformate A1 und A0 sind Motive mit feiner Struktur prädestiniert. Die Druckauflösung von 4000dpi garantiert Pixelfreiheit.

Motiv G 11 ausgedruckt im Großformat A0

Ausschnitt:  Schärfe und Pixelfreiheit bis ins Detail

 

 

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/v160683/joomla/templates/bilder-welt/html/pagination.php on line 129

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/v160683/joomla/templates/bilder-welt/html/pagination.php on line 135

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/v160683/joomla/templates/bilder-welt/html/pagination.php on line 129

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/v160683/joomla/templates/bilder-welt/html/pagination.php on line 135

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/v160683/joomla/templates/bilder-welt/html/pagination.php on line 129

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/v160683/joomla/templates/bilder-welt/html/pagination.php on line 135

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/v160683/joomla/templates/bilder-welt/html/pagination.php on line 129

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/v160683/joomla/templates/bilder-welt/html/pagination.php on line 135
« StartZurück1234WeiterEnde »

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL