Bilder-Welt.net Bilder Pflanzen P 23 Ruprechtsfarn
P 22 Sumpf-PorstP 24 Ohnhorn

P 23  Ruprechtsfarn
größeres Bild anzeigen


P 23 Ruprechtsfarn

Preis ab: EUR 48,00

Schärfe: *** hart - Auflösung: 5413 x 3584
Struktur: *** fein - Preisgruppe: 1
Stellen Sie eine Frage zu diesem Produkt

Der Ruprechtsfarn ist ein Kleinfarn der Kalkfelsen und Kalk-Schutthalden. Er ähnelt stark dem nahe verwandten Eichenfarn, dessen Wedel lindgrün und glanzlos sind. Mitunter trifft man beide Arten gemeinsam an, der Eichenfarn ist vergleichsweise häufig.
Der Ruprechtsfarn ist vorwiegend in den Gebirgen verbreitet. Schwerpunkte sind die Kalkalpen und die Fränkische Alb. In Sachsen-Anhalt gab es auch Vorkommen im pleistozänen Hügelland, diese sind schon seit längerem verschollen. Aktuelle Vorkommen, wenige, findet man im Harz.
Im Devonkalk-Gebiet von Rübeland gibt es nicht nur spektakuläre natürliche Felsen, sondern auch eine Reihe von Steinbrüchen unterschiedlichen Alters. In ihnen ist eine große botanische Mannigfaltigkeit anzutreffen. Ganz ähnlich wie die Sand- und Tongruben im pleistozänen Tiefland Schwerpunkte für seltene Pflanzenbestände darstellen, sind es im Bergland die Steinbrüche. Der abgebildete Farn wächst in einer Steilwand in gerade noch erreichbarer Höhe. Durch zunehmend aufkommende Gehölze wird der Standort schattiger - gut für den Farn. Die ebenfalls reichen Orchideenbestände werden gleichzeitig abnehmen, für sie war der Offenbereich günstig.



: