Bilder-Welt.net Bilder Pflanzen P 10 Nacktstengel-Schwertlilie
P 09 GoldnesselP 11 Schmalblättriges Wollgras

P 10  Nacktstengel-Schwertlilie
größeres Bild anzeigen


P 10 Nacktstengel-Schwertlilie

Preis ab: EUR 48,00

Schärfe: ** mittel - Auflösung: 3585 x 5370
Struktur: *** fein - Preisgruppe: 1
Stellen Sie eine Frage zu diesem Produkt

 

Eine große Besonderheit der heimischen Pflanzenwelt! Diese Art ist nicht erst durch das Wirken des Menschen selten geworden, sondern sie war es schon von jeher. Es gibt sie nördlich des Harzes im Huy und an der Unteren Unstrut bei Freyburg - das ist alles! Die Vorkommen an der Unteren Saale sind schon lange verloschen. Dem Land Sachsen-Anhalt kommt für die Arterhaltung eine besondere Verantwortung zu, denn außerhalb Sachsen-Anhalts gibt es weder aktuelle noch historische Vorkommen.
Wenn eine Art so selten ist, besteht immer eine erhöhte Gefährdung. Nicht vorhersehbare und/oder unbeabsichtigte Beeinträchtigungen können schnell den Gesamt-Bestand auslöschen. Erkennbare Gefährdungen sind für die Vorkommen aktuell nicht festzustellen. Sie werden gepflegt und stehen unter Beobachtung. Und weit genug von landwirtschaftlichen Flächen entfernt, so dass auch keine Nährstoff-Einträge zu befürchten sind.
Der Name erklärt sich aus der Tatsache, dass der Stengel nicht durchgehend vom Grund der Blätter verhüllt ist, sondern abschnittsweise nackt. Damit lässt sie sich leicht von der ähnlichen Zwerg-Schwertlilie unterscheiden, die jedoch nicht heimisch ist und lediglich verwildert vorkommt. Sie ist auch größer als die Zwerg-Schwertlilie, nämlich bis 40cm. Die Blütezeit fällt in die erste Maihälfte, in milden Jahren mitunter schon Ende April. Besiedelt werden Trockenrasen im Übergangsbereich zu Waldsäumen, stets trockenheiße Südlagen und nur auf Kalk-Untergrund.



: