Bilder-Welt.net Bilder Wälder W 01 Auenwald am Krägen bei Wörlitz
T 13 Subalpine Matte am BrockenW 02 Auenwald an der Mulde bei Dessau

W 01  Auenwald am Krägen bei Wörlitz
größeres Bild anzeigen


W 01 Auenwald am Krägen bei Wörlitz

Preis ab: EUR 48,00

Schärfe: *** hart - Auflösung: 5405 x 3584
Struktur: ** mittel - Preisgruppe: 1
Stellen Sie eine Frage zu diesem Produkt

Zu den hervorstechendsten Wert-Schwerpunkten an der mittleren Elbe zählen zweifelsohne die Auenwälder. Es sind die größten Reste des Biotoptyps in Mitteleuropa. Stark wertmindernd ist allerdings die Tatsache, dass viele Bestände unangemessen intensiv bewirtschaftet werden, flächenhaft wurden auch Forsten mit Hybrid-Pappeln und Eschen angelegt. Wirklich naturnah sind nur wenige Bestände. Am Krägen, nur wenige Kilometer vom weltberühmten Wörlitzer Landschaftspark entfernt, liegt ein besonders schöner und urwüchsig anmutender Auenwald. Auch er ist nicht wirklich natürlich, wurde aber schon zu DDR-Zeiten als Total-Reservat unter Schutz gestellt und entwickelt sich seither, seit über 30 Jahren, ganz natürlich.
Leittyp ist der Ulmen-Eschen-Auenwald. Ein aus Ostasien eingeschleppter Schlauchpilz, weiter verbreitet vom Ulmen-Splintkäfer, hat die Ulmen hinweggerafft. Dies besonders in den 1960er Jahren. Im Auenwald Krägen hat das weniger stark stattgefunden, was vermutlich der ehedem großen Naturnähe geschuldet ist. In einem naturnahen Wald finden immer auch die Feinde der Schädlinge Lebensraum, so dass Schad-Ereignisse nicht zur Katastrophe werden. Im konkreten Fall lassen Raub-Wanzen den Ulmen-Splintkäfer nicht überhand nehmen. Die von der Forstwirtschaft immer wieder hervorgebrachte Behauptung, dass ein Wald bewirtschaftet und gepflegt werden muss, um gesund zu bleiben, ist ein Absurdum! Auf naturferne Forsten mag das zutreffen, auf Wälder hingegen absolut nicht. Je weniger der Mensch der Natur ins Handwerk pfuscht, desto besser! In den seitens der Forstwirtschaft teils scharf kritisierten Total-Reservaten wird das durchgesetzt, und es zeigt sich, wie perfekt das Ökosystem Wald funktioniert. Und dieses Bild zeigt, wie schön das aussieht.



: