Bilder-Welt.net Bilder Felsfluren und Trockenbiotope T 07 Quarzitschiefer-Klippe am Wipperberg
T 06 Blockhalde am Wacholdergrat im BodetalT 08 Granitfelsen an der Roßtrappe

T 07  Quarzitschiefer-Klippe am Wipperberg
größeres Bild anzeigen


T 07 Quarzitschiefer-Klippe am Wipperberg

Preis ab: EUR 48,00

Schärfe: ** mittel - Auflösung: 5390x 3548
Struktur: *** fein - Preisgruppe: 1
Stellen Sie eine Frage zu diesem Produkt

Wo der Harz allmählich in das Mansfelder Land übergeht, hat es metamorphe Veränderungen der Gesteine gegeben. Gewissermaßen zwischen den quarzitischen Gesteinen des Harzes und den Schiefern des Mansfelder Landes liegen hier der Klippmühlquarzit und der Quarzitschiefer. Am Wipperberg sind diese Formationen in Form mehrerer Klippen an einem Steilhang aufgeschlossen. Wie Messer ragen die herausgewitterten Quarzitschichten aus dem Fels. Beimengungen von Karpholith geben dem Gestein stellenweise eine eigenartig rötliche Färbung. Als Geologische Besonderheit steht der Wipperberg seit 1938 unter Naturschutz.
Abseits der nur sehr spärlich mit Hagermoosen und Heidekraut bewachsenen Klippen bestimmt ein Eichentrockenwald das Bild. Die niedrigen, krüppelwüchsigen Eichen sind hier eine ursprüngliche Formation. Es kann jedoch nicht ausgeschlossen werden bzw. ist wahrscheinlich, dass es eine mittelalterliche Holznutzung für die Verhüttung von Kupfererz gab. Gegenwärtig befindet sich der Eichentrockenwald in einem guten Zustand. Allerdings überall, wo die Neigung des Hanges nicht extrem ist, hat die Forstwirtschaft trotz des Schutzstatus die Eichen gerodet und durch standortfremde Fichten- und Kiefernforsten ersetzt.



: